Zurück

Studieren in Leverkusen

Metropolen-Flair am Rhein

Leverkusen ist eine bunte Stadt mit vielen Gesichtern. Sie bietet dir alles, was einen guten Studienort ausmacht. Hier hast du Perspektive auf einen guten und langfristigen Job und ein entspanntes Leben während und nach deinem Studium.

Metropolen-Flair

Wenn du während deines Studiums auch Metropolen-Flair genießen möchtest, dann bist du am SRH Studienort Leverkusen genau richtig. Zwischen Rhein und Bergischem Land sowie den angrenzenden Metropolen Köln, Düsseldorf und Bonn gelegen, hat die Stadt viel zu entdecken. Du kannst hier gut und preiswert wohnen und die vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten der Rheinstadt nutzen. Bars, Clubs und Einkaufszentren sorgen für den richtigen Ausgleich vom Studierendenalltag. Und wenn du doch mal Sehnsucht nach Urlaub versprühst, dann kann dir die Stadt mit ihrer Anbindung zu zwei internationalen Flughäfen (Düsseldorf/Köln-Bonn) Abhilfe verschaffen.

Berufliche Chancen

Rund 1300 Unternehmen sitzen in Leverkusen mitten in der wirtschaftlich starken Rheinschiene. Du kannst deine Karriere aber auch in die benachbarten Städte Köln, Düsseldorf oder Bonn verlagern. Für einen gelungen Einstieg ins Berufsleben steht dir also nichts im Weg. Und auch für junge Unternehmensgründer oder solche, die es noch werden wollen, bietet die Stadt spannende Projekte und Unterstützung im Bereich „Gründung und Start-ups“.

Wohnen in Leverkusen

Mit dem Projekt "Cube Factory 577" sollen im Jahr 2021 etwa 200 möblierte Studentenappartements als Mikrowohnanlage entsteht. Die Wohnanlage bietet 18qm große und vollmöblierte Appartements in Leverkusen-Opladen nahe am SRH Campus Rheinland. Die Cube Factory 577 verbindet studentisches mit allgemeinem Wohnen.

Aushängeschilder

Wer schon einmal im Rheinland war, kennt Leverkusen vom leuchtenden BAYER-Kreuz an der Autobahn: die größte Leuchtreklame der Welt – für den Leverkusener so wichtig wie dem Kölner der Dom. Ein weiterer Promi der Stadt: der Fußballverein Bayer 04 Leverkusen. Hier kommen echte Fußballfans auf ihre Kosten.