Zur Newsübersicht
  • Allgemeine News

Modernste Logistiksoftware im Einsatz

Praxisnahe Ausbildung am Campus Rheinland mit dem Lagerführungssystem LFS im digitalen Warehouse-Logistik-Labor.

Modernste Logistiksoftware im Einsatz

Moderne Logistik ist ohne digitale Technologien undenkbar geworden. In Zeiten des Onlinehandelns und der kurzen Lieferzeiten sind vernetzte Systeme und automatisierte Prozesse für viele Unternehmen unentbehrlich für ihr Kerngeschäft. Intelligente Software zur Lagerführung steht dabei an der vordersten Front und stellt sicher, dass Lieferungen oft schon innerhalb von wenigen Minuten oder Stunden bearbeitet werden und das Lager verlassen.

Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen steht für ein praxisnahes Ausbildungskonzept mit modernster Technik und trägt den Entwicklungen auf dem Markt Rechnung. Zusätzlich zum bereits bestehenden SAP-Labor ist nun erstmals das digitale Warehouse-Logistik-Labor der SRH eingeweiht worden. Dank einer Campuslizenz des Lagerführungssystems LFS der Ehrhardt + Partner Group (EPG) konnten die Studierenden des Studiengangs „Supply Chain Management“ am Campus Rheinland Prozesse der Lagerlogistik hautnah erleben und ihre eigenen virtuellen Lagerhäuser konfigurieren und testen. Neben Standardprozessen wie Einlagern, Auslagern, Verpacken und Verladen wurden unter der fachkundigen Anleitung von Studiengangsleiter Prof. Dr. Roman Kremer auch komplexe Themenfelder wie Value Added Services, Gefahrstofflagerung und Datenbankabfragen via SQL besprochen und im digitalen Lagerlabor simuliert.

Der erste Einsatz des digitalen Warehouse-Logistik-Labors war ein voller Erfolg. Die Studierenden zeigten sich begeistert von der Praxisnähe und der direkten Umsetzbarkeit der Vorlesungsinhalte. „Die Umsetzung und die Arbeit in diesem Labor spiegelt mit Themen wie Optimierung, Datenauswertung und Digitalisierung die in die Zukunft gerichteten Lehrinhalte und zugleich die in unserem innovativen Lehr- und Lernkonzept `CORE‘ verankerte Vermittlung von Anwendungskompetenzen wider“, so Prof. Kremer. Für die angehenden Absolvierenden sei die Logistik ein „Fachgebiet mit Zukunft“, so der Studiengangsleiter und nennt beeindruckende Zahlen. So werden allein in Europa fast ein Viertel des Weltumsatzes der Logistik umgesetzt, innerhalb Europas ist Deutschlands Logistikmarkt der größte und die Logistikbranche ist die drittgrößte in Deutschland. „Möchte man in diesem Sektor Erfolg haben, benötigt man entsprechende Kompetenzen, die auf dem neuesten Stand sind“, so Kremer. Das Laborkonzept sei laut Kremer ein weiterer Schritt dahin, „die Erfolgsschmiede für Logistik-Fachkräfte in Deutschland zu werden“.

Das Laborkonzept soll nun im Juni 2022 im nächsten Schritt auch am jüngsten Campus der SRH Hochschule in Münster ausgerollt und den dortigen Studierenden die Welt der digitalen Lagerführung näher gebracht werden.