Zur Newsübersicht
  • Allgemeine News

Der Paritätische NRW ist neuer Partner der SRH

Mit rund 420 Studienstartern hat die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen ihr erfolgreichstes Jahr seit Bestehen 2005 abgeschlossen.

Der Paritätische NRW ist neuer Partner der SRH

Mit rund 420 Studienstartern hat die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen ihr erfolgreichstes Jahr seit Bestehen 2005 abgeschlossen. Zu den allein zum Wintersemester 370 neuen Studienstarterinnen und Studienstarter hat auch die neue Partnerschaft mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW und der Paritätischen Akademie NRW beigetragen. Zum Paritätischen gehören in NRW 3.200 Organisationen mit mehr als 6.600 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit – von der Kita bis zum Pflegedienst.

Tanja Marquardt, Teamleiterin im Bereich der beruflichen Bildung bei der Paritätischen Akademie NRW, freut sich über den Start der ersten Klasse aus der Mitgliedschaft des Verbandes. „In Partnerschaft mit der SRH Hochschule in NRW startet der Studiengang Bachelor Soziale Arbeit mit 16 berufserfahrenen Studierenden aus ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit.  Wir freuen uns auf diesen Studiengang mit einem besonderen Fokus auf der Verzahnung von fachlichen Inhalten des Studiums mit der Berufspraxis in den Mitgliedsorganisationen.“

Marquardt hieß die Studierenden herzlich willkommen, während Studiengangsleiterin an der SRH, Petra Richter, den neuen Starterinnen und Startern die Struktur sowie Lehr- und Lernmethoden des Studiums erläuterte. „Wie alle unsere Partner im Bereich der Sozialen Arbeit, ist auch der Paritätische NRW eine für die Gesellschaft und die hilfsbedürftigen Menschen sehr wichtige Institution. Wir sind stolz sie an Bord zu haben und werden den Studierenden, bestmöglich entsprechend des in NRW einzigartigen CORE-Prinzips alle nötigen Kompetenzen und fachlichen Inhalte vermitteln und freuen uns auf den gemeinsamen Austausch“, so Richter abschließend.