06.02
2021

Mit Stress umgehen lernen

Am 06.02.2021:

Schnuppervorlesung Online-Vortrag der SRH Hochschule für Gesundheit

„Stresskompetenz – aus Sicht der Mind-Body-Medizin“

SRH Holding Logo

In dieser herausfordernden Zeit bleibt für viele Menschen, ganz gleich ob Single, Paar oder Familie, die eigene Fürsorge auf der Strecke. Die täglichen Meldungen zum Thema Corona, Lockdown und Einschränkungen „stressen“ die Menschen. Viele fühlen sich ausgelaugt und überfordert. Dabei ist Stress für viele Menschen ein negativ konnotierter Begriff. Jedoch kann es auch durch sogenannten „positiven Stress“ zu einer Erhöhung der Aufmerksamkeit oder einer Steigerung der Leistungsfähigkeit kommen. Gerade weil sich die persönliche Situation vieler Menschen hat sich durch die Covid-19 Krise in Hinblick auf das Thema Stress stark verändert. Daher ist ein gesunder und nachhaltiger Umgang mit dieser Thematik von großer Bedeutung. Prof. Dr. Sabine Hubbertz-Josat ist Professorin für Medizinpädagogik am Campus Rheinland in Leverkusen. Am 6. Februar 2021 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr bietet sie zum Thema „Stresskompetenz – aus Sicht der Mind-Body-Medizin“ einen kostenfreien Online-Vortrag an.

Eine wichtige Rolle spielt hierbei der Begriff Fürsorge. „Sobald es um Fürsorge geht, denken Menschen an andere – und nicht an sich selbst. Das wird im Alltag zu wenig gehegt“, weiß Prof. Dr. Sabine Hubbertz-Josat. Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Interessierte, wie man es durch Selbstfürsorge schafft, auch im Alltag achtsam mit sich selbst umzugehen. Hierzu liefert die Mind-Body-Medizin neben dem medizinisch wissenschaftlichen Hintergrund gute Übungen, die leicht im Alltag umzusetzen sind.

Interessierte sind herzlich zu diesem Online-Vortrag eingeladen. Bitte senden Sie Ihre
Anmeldung bis zum 5. Februar an christina.mueller@srh.de.

Zurück
Bachelorangebot
Masterangebot
Schreib` uns!
Eventkalender